WISSENSCHAFT, FORSCHUNG, TECHNIK
DR. ROBERT KRICKL

ÜBER MICH

Zu meiner Person:

Name: Robert Krickl
Akademische Grade: Bakk.rer.nat., Mag. rer. nat., Dr. rer. nat.
Beruf: selbstständig - Wissenschafter und Wissenschaftskommunikator

Wissenschaft...

Ausbildung:

08.09.2004: Abschluss des Bakkalaureatsstudiums Erdwissenschaften mit Auszeichnung
1. Bakkalaureatsarbeit: „Materialanalytische Untersuchungen an Münzen aus dem spätrömischen Gräberfeld in Brunn/Geb. mittels REM/EDX“
2. Bakkalaureatsarbeit: „Geometrische Studien zu den Pentagonalen und Dekagonalen Dreidimensionalen Punktgruppen“

20.09.2005: Abschluss des Magisterstudiums Erdwissenschaften mit Auszeichnung
Diplomarbeit: „Strukturelle und spektroskopische Untersuchungen an synthetischen Co- und Ni-Natrochalciten“
(ausgezeichnet mit dem Würdigungspreis der Bundesministerin für Bildung, Wissenschaft und Kunst 2006)

27.02.2009: Verteidigung der Dissertation
Doktorarbeit: „Veränderungen von Mineralen durch externe Bestrahlung“
(ausgezeichnet mit dem Würdigungspreis des Bundesministers für Wissenschaft und Forschung 2009)

12.03.2010: Promotion unter den Auspizien des Bundespräsidenten der Republik Österreich Dr. Heinz Fischer (Promotio sub auspiciis Praesidentis rei publicae) Info

Sonstige Ausbildungen:

01.02.2017: WIFI-Weinforum - mit Auszeichnung
06.04.2017: Weinfachmann - mit Auszeichnung


Arbeitsschwerpunkte:

Synthese kristalliner Verbindungen und Kristallstrukturbestimmung mittels Röntgendiffraktometrie

Charakterisierung von Mineralen und synthetischen Kristallen mittels spektroskopischer Methoden (v.a. Optische Absorptions-, Infrarot-, Raman- und Photolumineszenz-Spektroskopie)

Untersuchung starker Wasserstoffbrückenbindungen

Untersuchung von Farbursachen (Absorption und Emission) in anorganischen Festkörpern

Untersuchung von strahlungsinduzierten Veränderungen in Festkörpern

Etymologische und geschichtliche Studien

Publikationsliste


Wissenschaftliche Vortragstätigkeit:

Seit 2004 wissenschaftliche Fachvorträge auf Universitäten und Tagungen in Wien, Graz, Salzburg, Innsbruck, Klagenfurt, Častá-Papiernička, Meran, Berlin, Köln, Halle/Saale, Budapest, Stockholm und Hyderabad - in der überwiegenden Zahl der Fälle in englischer Sprache


Bisherige wissenschaftliche Anstellungen:

WS 2003 - SS 2006: Tutor in diversen Lehrveranstaltungen der Erd- (Hauptfach) und Lebenswissenschaften (Lehramt) an der Universität Wien

01.04.2006 – 31.03.2009: Assistent in Ausbildung am Lehrstuhl für Mineralspektroskopie (Marie Curie Chair of Excellence), Institut für Mineralogie und Kristallographie, Universität Wien. Forschungsaufenthalte an den Universitäten Freiberg, Mainz, Innsbruck und an den Forschungszentren Dresden-Rossendorf und Seibersdorf

Seit 01.04.2009: Gast am Institut für Mineralogie und Kristallographie der Universität Wien mit Publikations- und Organisationstätigkeiten


Universitäre Lehrtätigkeit:

WS 2003 - SS 2006: Tutor in diversen Lehrveranstaltungen der Erd- (Hauptfach) und Lebenswissenschaften (Lehramt) an der Universität Wien

SS 2006: Halten der Vorlesung „Angewandte Mineralogie: Abrasiva, Füllstoffe, Pigmente“ an der Universität Wien

WS 2006/2007 – WS 2008/2009: Mitanbieter der Übung „Mineralogie und Rohstoffkunde (LA-BU)“ an der Universität Wien

SS 2007 – WS 2008/2009: Mitanbieter der Übung „Experimente in LA-BU: Mineralogie und Rohstoffkunde“ an der Universität Wien

Seit 2008: Vorlesungen an der KinderUni Wien


Mitgliedschaft in wissenschaftlichen Vereinen:

Seit 1989: Mitglied der Freunde des Naturhistorischen Museums Wien
Seit 2003: Mitglied der Österreichischen Mineralogischen Gesellschaft (ÖMG)
Seit 2007: Mitglied der Deutschen Mineralogischen Gesellschaft (DMG)
Seit 2007: Mitglied im Arbeitskreis „Mineralogische Museen und Sammlungen“ der DMG
Seit 2007: Mitglied der Geologischen Vereinigung (GV)
Seit 2008: Mitglied der European Geosciences Union (EGU)
Seit 2012: Mitglied des Österreichischen Luftfahrt-Archivs (ÖLA)
Seit 2013: Mitglied der Österreichischen Flugzeug-Historiker (ÖFH)
Seit 2014: Mitglied der Deutschen Geologischen Gesellschaft – Geologische Vereinigung (DGGV)
Seit 2014: Mitglied der Österreichischen Gesellschaft für Wissenschaftsgeschichte (ÖGW)
Seit 2015: Mitglied des YES-Networks
Seit 2015: Mitglied der Earth Science Matters Foundation (ESM) Info

... und Kommunikation

Wissenschaftskommunikation:

Seit 2003 zahlreiche populärwissenschaftliche Vorträge in Österreich, Deutschland und Großbritannien, in öffentlichen Einrichtungen, auf Seminaren, an Schulen, Kindergärten etc. (Link)

Seit 2005: Betreiber interaktiver Wanderausstellungen (Link)

Seit 2005: Wissenschaftliche Beratung für Museen, Ausstellungen und Medienbeiträge (Link)

Seit 2009: Selbstständiger im Bereich der Wissenschaftskommunikation


Ehrenamtliche Tätigkeiten:

Seit 1994: Mitglied im Kinder- und Jugendgemeinderat der Marktgemeinde Brunn/Geb.

1999 – 2009: Vorsitzender des Jugendgemeinderates Brunn/Geb. – in dieser Periode: Organisation von Großveranstaltungen, Öffentlichkeitsarbeit, Medienauftritte, u.v.m. In dieser Periode nach Brunn geholte Auszeichnungen:
2003 - Würdigungspreis beim Projektwettbewerb „IdeePlus“ der NÖ Stadterneuerung
2003 - Sieg im Industrieviertel bei der KURIER-Aktion „Jugend in der Gemeinde“
2004 - Auszeichnung „Jugendpartnergemeinde“ durch das Land NÖ
2006 - Jugendaktivitäts-Preis beim Ideenwettbewerb der NÖ Stadterneuerung
2007 - Auszeichnung „Jugendpartnergemeinde“ durch das Land NÖ

Vorträge bei Seminaren von NÖ-Landesorganisationen zum Thema „Effektive Jugendarbeit“

Seit 2010: Stellvertretender Vorsitzender des Umweltschutzvereins Brunn am Gebirge
Seit 2015: Vorstandsmitglied der Österreichischen Mineralogischen Gesellschaft
Seit 2015: National Focal Point von Österreich in der Earth Science Matters Foundation Info


Auszeichnungen:

2004: Ehrung durch die Marktgemeinde Brunn/Geb. für langjährige Verdienste
2006: Würdigungspreis der Bundesministerin für Bildung, Wissenschaft und Kunst 2006
2007: Gewinner des Wissenschaftskommunikations-Wettbewerbs "FameLab" (Link 1) , (Link 2) , (Link 3) (Link 4) , (Link 5)
"Neues Gesicht der Wissenschaft in Österreich"
2007: Gewinner des Ö1-Audiopreises im Rahmen von "FameLab"
2007: Silbernes Ehrenzeichen der Marktgemeinde Brunn/Geb.
2009: Würdigungspreis des Bundesministers für Wissenschaft und Forschung 2009
2009: Lupe Preis für hervorragende Wissenschaftskommunikation (Lange Nacht der Forschung)
2010: Förderungspreis des Vereins zur Verbreitung naturwissenschaftlicher Kenntnisse 2009
2010: Promotio sub auspiciis Praesidentis rei publicae Info
2010: Felix-Machatschki-Preis der Österreichischen Mineralogischen Gesellschaft Info
2014: Kulturpreis des Landes Niederösterreich (Sonderpreis 2014: Innovative Kultur- und Wissenschaftsvermittlung für junge Menschen)
2016: Bildungspreis der B&C Privatstiftung, ausgezeichnet als eines der Top-Projekte
2017: Umweltpreis der Marktgemeinde Maria Enzersdorf