WISSENSCHAFT, FORSCHUNG, TECHNIK
DR. ROBERT KRICKL

ÜBER MICH

Zu meiner Person:

Name: Robert Krickl
Akademische Grade: Bakk.rer.nat., Mag. rer. nat., Dr. rer. nat.
Beruf: selbstständig - Wissenschafter und Wissenschaftskommunikator

Wissenschaft...

Ausbildung:

08.09.2004: Abschluss des Bakkalaureatsstudiums Erdwissenschaften mit Auszeichnung
1. Bakkalaureatsarbeit: „Materialanalytische Untersuchungen an Münzen aus dem spätrömischen Gräberfeld in Brunn/Geb. mittels REM/EDX“
2. Bakkalaureatsarbeit: „Geometrische Studien zu den Pentagonalen und Dekagonalen Dreidimensionalen Punktgruppen“

20.09.2005: Abschluss des Magisterstudiums Erdwissenschaften mit Auszeichnung
Diplomarbeit: „Strukturelle und spektroskopische Untersuchungen an synthetischen Co- und Ni-Natrochalciten“
(ausgezeichnet mit dem Würdigungspreis der Bundesministerin für Bildung, Wissenschaft und Kunst 2006)

27.02.2009: Verteidigung der Dissertation
Doktorarbeit: „Veränderungen von Mineralen durch externe Bestrahlung“ (Kurzbeschreibung)
(ausgezeichnet mit dem Würdigungspreis des Bundesministers für Wissenschaft und Forschung 2009)

12.03.2010: Promotion unter den Auspizien des Bundespräsidenten der Republik Österreich Dr. Heinz Fischer (Promotio sub auspiciis Praesidentis rei publicae) Info

Sonstige Ausbildungen:

01.02.2017: WIFI-Weinforum - mit Auszeichnung
06.04.2017: Weinfachmann - mit Auszeichnung


Arbeitsschwerpunkte:

Synthese kristalliner Verbindungen und Kristallstrukturbestimmung mittels Röntgendiffraktometrie

Charakterisierung von Mineralen und synthetischen Kristallen mittels spektroskopischer Methoden (v.a. Optische Absorptions-, Infrarot-, Raman- und Photolumineszenz-Spektroskopie)

Untersuchung starker Wasserstoffbrückenbindungen

Untersuchung von Farbursachen (Absorption und Emission) in anorganischen Festkörpern

Untersuchung von strahlungsinduzierten Veränderungen in Festkörpern

Etymologische und geschichtliche Studien

Publikationsliste


Wissenschaftliche Vortragstätigkeit:

Seit 2004 wissenschaftliche Fachvorträge auf Universitäten und Tagungen in Wien, Graz, Salzburg, Innsbruck, Klagenfurt, Častá-Papiernička, Meran, Berlin, Köln, Halle/Saale, Budapest und Stockholm - in der überwiegenden Zahl der Fälle in englischer Sprache


Bisherige wissenschaftliche Anstellungen:

WS 2003 - SS 2006: Tutor in diversen Lehrveranstaltungen der Erd- (Hauptfach) und Lebenswissenschaften (Lehramt) an der Universität Wien

01.04.2006 – 31.03.2009: Assistent in Ausbildung am Lehrstuhl für Mineralspektroskopie (Marie Curie Chair of Excellence), Institut für Mineralogie und Kristallographie, Universität Wien (Link) . Forschungsaufenthalte an den Universitäten Freiberg, Mainz, Innsbruck und an den Forschungszentren Dresden-Rossendorf und Seibersdorf

Seit 01.04.2009: Gast am Institut für Mineralogie und Kristallographie der Universität Wien mit Publikations- und Organisationstätigkeiten


Universitäre Lehrtätigkeit:

WS 2003 - SS 2006: Tutor in diversen Lehrveranstaltungen der Erd- (Hauptfach) und Lebenswissenschaften (Lehramt) an der Universität Wien

SS 2006: Halten der Vorlesung „Angewandte Mineralogie: Abrasiva, Füllstoffe, Pigmente“ an der Universität Wien

WS 2006/2007 – WS 2008/2009: Mitanbieter der Übung „Mineralogie und Rohstoffkunde (LA-BU)“ an der Universität Wien

SS 2007 – WS 2008/2009: Mitanbieter der Übung „Experimente in LA-BU: Mineralogie und Rohstoffkunde“ an der Universität Wien

Seit 2008: Vorlesungen an der KinderUni Wien


Mitgliedschaft in wissenschaftlichen Vereinen:

Seit 1989: Mitglied der Freunde des Naturhistorischen Museums Wien
Seit 2003: Mitglied der Österreichischen Mineralogischen Gesellschaft (ÖMG)
Seit 2007: Mitglied der Deutschen Mineralogischen Gesellschaft (DMG)
Seit 2007: Mitglied im Arbeitskreis „Mineralogische Museen und Sammlungen“ der DMG
Seit 2007: Mitglied der Geologischen Vereinigung (GV)
Seit 2008: Mitglied der European Geosciences Union (EGU)
Seit 2012: Mitglied des Österreichischen Luftfahrt-Archivs (ÖLA)
Seit 2013: Mitglied der Österreichischen Flugzeug-Historiker (ÖFH)
Seit 2014: Mitglied der Deutschen Geologischen Gesellschaft – Geologische Vereinigung (DGGV)
Seit 2014: Mitglied der Österreichischen Gesellschaft für Wissenschaftsgeschichte (ÖGW)
Seit 2015: Mitglied der Earth Science Matters Foundation (ESM) Info

... und Kommunikation

Wissenschaftskommunikation:

Seit 2003 zahlreiche populärwissenschaftliche Vorträge in Österreich, Deutschland und Großbritannien, in öffentlichen Einrichtungen, auf Seminaren, an Schulen, Kindergärten etc. (Link)

Seit 2005: Betreiber interaktiver Wanderausstellungen (Link)

Seit 2005: Wissenschaftliche Beratung für Museen, Ausstellungen und Medienbeiträge (Link)

Seit 2009: Selbstständiger im Bereich der Wissenschaftskommunikation


Ehrenamtliche Tätigkeiten:

Seit 1994: Mitglied im Kinder- und Jugendgemeinderat der Marktgemeinde Brunn/Geb.

1999 – 2009: Vorsitzender des Jugendgemeinderates Brunn/Geb. – in dieser Periode: Organisation von Großveranstaltungen, Öffentlichkeitsarbeit, Medienauftritte, u.v.m. In dieser Periode nach Brunn geholte Auszeichnungen:
2003 - Würdigungspreis beim Projektwettbewerb „IdeePlus“ der NÖ Stadterneuerung
2003 - Sieg im Industrieviertel bei der KURIER-Aktion „Jugend in der Gemeinde“
2004 - Auszeichnung „Jugendpartnergemeinde“ durch das Land NÖ
2006 - Jugendaktivitäts-Preis beim Ideenwettbewerb der NÖ Stadterneuerung
2007 - Auszeichnung „Jugendpartnergemeinde“ durch das Land NÖ

Vorträge bei Seminaren von NÖ-Landesorganisationen zum Thema „Effektive Jugendarbeit“

Seit 2010: Stellvertretender Vorsitzender des Umweltschutzvereins Brunn am Gebirge
Seit 2015: Vorstandsmitglied der Österreichischen Mineralogischen Gesellschaft
Seit 2015: National Focal Point von Österreich in der Earth Science Matters Foundation Info


Auszeichnungen:

2006: Würdigungspreis der Bundesministerin für Bildung, Wissenschaft und Kunst 2006
2007: Gewinner des Wissenschaftskommunikations-Wettbewerbs "FameLab" (Link 1) , (Link 2) , (Link 3) (Link 4) , (Link 5)
"Neues Gesicht der Wissenschaft in Österreich"
2007: Gewinner des Ö1-Audiopreises im Rahmen von "FameLab"
2007: Silbernes Ehrenzeichen der Marktgemeinde Brunn/Geb.
2009: Würdigungspreis des Bundesministers für Wissenschaft und Forschung 2009
2009: Lupe Preis für hervorragende Wissenschaftskommunikation (Lange Nacht der Forschung)
2010: Förderungspreis des Vereins zur Verbreitung naturwissenschaftlicher Kenntnisse 2009
2010: Promotio sub auspiciis Praesidentis rei publicae Info
2010: Felix-Machatschki-Preis der Österreichischen Mineralogischen Gesellschaft Info
2014: Kulturpreis des Landes Niederösterreich (Sonderpreis 2014: Innovative Kultur- und Wissenschaftsvermittlung für junge Menschen)
2016: Bildungspreis der B&C Privatstiftung, ausgezeichnet als eines der Top-Projekte